„Ökologischer Fußabdruck“ in Königsdorf wird eröffnet

Schülerinnen des St.-Ursula-Gymnasiums gewinnen Praxis-Seminar-Preis des Kultusministeriums

DCIM102MEDIADJI_0623.JPG

Die Gäste der Eröffnungsfeier bilden eine Menschenkette durch den herbstlichen Irrgarten (Foto: Matthäus Krinner)

München/Königsdorf, 22. März 2017. Mit einem Festakt wird am Freitag, 24. März, um 16 Uhr der begehbare „Ökologische Fußabdruck“ eröffnet, den Schülerinnen des katholischen St.-Ursula-Gymnasiums Lenggries auf dem Gelände der Jugendsiedlung Hochland in Königsdorf (Rothmühle 1) angelegt haben. Für die zweijährige Arbeit an dem Lehrpfad, der mit verschiedenen Methoden zum bewussten Umgang mit der Umwelt anregt, wird die Schule als eines von vier bayerischen Gymnasien am Donnerstag, 30. März, im bayerischen Kultusministerium in München durch Staatssekretär Georg Eisenreich mit dem Praxis-Seminar-Preis 2017 ausgezeichnet. Die Schule ist zudem einziger bayerischer Preisträger des Deutschen Klimapreises der Allianz Umweltstiftung, die am Montag, 22. Mai, in Berlin fünf jeweils mit 10.000 Euro dotierte Preise an deutsche Schulen verleiht.

Bei dem Festakt mit geladenen Gästen zur Eröffnung des „Ökologischen Fußabdrucks“ sprechen Sandra Krump, Leiterin des Ressorts Bildung im Erzbischöflichen Ordinariat München, Christoph Goppel vom bayerischen Umweltministerium sowie Nicolas Krajewski vom Bayerischen Jugendring Grußworte. Die Schülerinnen des St.-Ursula-Gymnasiums werden zwei Aktionen präsentieren, die auch in der späteren umwelt- und erlebnispädagogischen Arbeit mit dem Lehrpfad genutzt werden sollen: Beim „Klimavernetzungsspiel“ sind die Gäste eingeladen, sich anhand von Impulsfragen über ihre persönliche Beziehung zur Umwelt auszutauschen. In einem „Wasserritual“ wird symbolisch der bewusste Umgang mit der Schöpfung geübt. Die Jugendsiedlung Hochland entwickelt ein halbtägiges und ein ganztägiges Bildungsangebot für Jugendliche, das den „Ökologischen Fußabdruck“ nutzt. Darüber hinaus ist der Lehrpfad für alle weiteren Gäste der Jugendsiedlung sowie für die Öffentlichkeit jederzeit zugänglich.

In dem rund 1.000 Quadratmeter großen, aus Hecken bestehenden Irrgarten in Form eines menschlichen Fußabdrucks stoßen die Besucher an jeder Kreuzung auf eine Tafel, die eine Frage zum bewussten Umgang mit der Umwelt und verschiedene Antwortmöglichkeiten bietet. Die richtigen Antworten weisen dem Besucher den Weg durch den Irrgarten von der Ferse des Fußabdrucks zu den Zehen, in denen weitere Stationen zur Auseinandersetzung mit der Bewahrung der Schöpfung einladen. Mit ihrem Projekt greifen die Schülerinnen das Konzept des „Ökologischen Fußabdrucks“ auf, das jedem Menschen die Fläche auf der Erde zuweist, die zur dauerhaften Aufrechterhaltung seines Lebensstils notwendig wäre. Der durchschnittliche ökologische Fußabdruck eines Bewohners der Europäischen Union ist dabei mehr als doppelt so groß wie die ihm eigentlich zur Verfügung stehende Fläche.

Seit zwei Jahren arbeiten Schülerinnen unter der Leitung von Lehrerin Tamara Höcherl an ihrem Projekt. In einem ersten Praxis-Seminar im Jahr 2015 ging es um die Planung des Lehrpfads und Entwürfe für die Inhalte sowie die Finanzierung. In einem zweiten Praxis-Seminar ging es im Jahr 2016 um die Umsetzung. Beim Anlegen des Irrgartens in den Sommermonaten halfen Schülerinnen aus anderen Klassen, Lehrkräfte und weitere freiwillige Helfer. Die Kosten von rund 60.000 Euro trägt etwa zur Hälfte das Bayerische Umweltministerium, die weiteren rund 30.000 Euro haben die Schülerinnen aus Zuschüssen, Spenden und Erlösen aus schulischen Aktionen zusammengetragen. Der Lehrpfad in Königsdorf ist der erste seiner Art in ganz Deutschland. Inspiriert wurden die Schülerinnen von einem ökologischen Fußabdruck im Nationalpark Gesäuse in der österreichischen Steiermark. (gob)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s