„Bibel. Glaube. Leben“

Bistum und Kloster Neustadt starten Kooperation zum Thema Bibel – Auftakt mit einer Ausstellung von Roland Peter Litzenburger – Vernissage am 26. März

Speyer/Neustadt. „Bibel. Glaube. Leben“ lautet der Titel eines Kooperationsprojektes zwischen dem Kloster Neustadt und dem Bistum Speyer, das in diesem Jahr an den Start geht und verschiedene Veranstaltungen mit biblischem Schwerpunkt beinhaltet. „Das Ziel besteht darin, den Schatz, den wir mit der Bibel haben, in den Mittelpunkt zu rücken und sich mit dem Buch der Bücher auf ganz unterschiedliche Weise auseinanderzusetzen“, erläutern Felix Goldinger und Walburga Wintergerst vom Referat Gemeindekatechese des Bischöflichen Ordinariates. „In unserem Haus bestand schon länger der Wunsch, die Bibelpastoral stärker in den Blick zu nehmen.“ Die Diözese verfüge über kein eigenes Referat für diesen Bereich. Deshalb sei schließlich die Idee entstanden, mit dem Kloster Neustadt zu kooperieren.

Da auch die Herz-Jesu-Priester an der Weinstraße die Bibelarbeit ins Zentrum ihres Bildungsprogramms stellen und damit dem Haus ein inhaltliches Gesicht geben möchten, profitieren sowohl das Kloster als auch die Diözese von der Zusammenarbeit. Die Veranstaltungen im Rahmen des Projektes finden im Kloster Neustadt statt und tragen so zur Profilierung der Einrichtung bei. „Die Bibelarbeit wird zu einem Aushängeschild des Klosters“, freut sich der Leiter des Bildungs- und Gästehauses, Dr. Christoph Götz, und erhalte auch im Interesse des Bistums einen höheren Stellenwert. „Die Veranstaltungen richten sich nach Angaben des Diplom-Theologen sowohl an Menschen, die sich für biblische Themen interessieren, als auch an Multiplikatoren wie Erzieherinnen, Katecheten oder Lehrer“, verdeutlicht Pater Dr. Sergio Rotasperti, der das Kooperationsprojekt „Bibel.Glaube.Leben“ von Seiten des Klosters Neustadt betreut.

Eröffnet wird das Projekt am 26. März (15 Uhr) mit einer Vernissage mit dem Titel „Biblische Variationen“. Gezeigt werden Werke des Malers Roland Peter Litzenburger (1917 bis 1987), die bis zum 9. April gezeigt werden. Zur Eröffnung spricht Domkapitular Franz Vogelgesang, Leiter der Hauptabteilung Seelsorge des Bischöflichen Ordinariats, zum Thema „Kirche gestalten aus der Begegnung mit der Heiligen Schrift“. Der Provinzial der deutschen Ordensprovinz der Herz-Jesu-Priester Pater Heinz Lau beleuchtet das Thema „Mit der Bibel glauben und leben“. Thomas Litzenburger, Sohn des Künstlers, wird in die Ausstellung einführen. Außerdem wird Geraldine Wagner eine biblische Geschichte erzählen. Herbert Adam und eine Kollegin präsentieren neu arrangierte Lieder zu biblischen Motiven. Zu der Veranstaltung sind alle Interessierten eingeladen. Es wird um eine Anmeldung im Kloster Neustadt gebeten.

Unter der Überschrift „Bibel.Glaube.Leben“ sind weitere Veranstaltungen geplant. In diesem Jahr wird unter anderem ein Grundkurs Bibliolog angeboten, bei dem es darum geht, gemeinsam mit Gruppen eine biblische Geschichte zu entdecken. Außerdem stehen mehrere Bibelseminare und Bibelwochenenden, eine „Aus-Zeit“ aus dem Alltag sowie die Reihe „Lectio divina“ zum Evangelium nach Matthäus auf dem Programm. Die Überlegungen von Felix Goldinger, Walburga Wintergerst und Pater Dr. Sergio Rotasperti zielen schon ins kommende Jahr: „Wir wollen die Kooperation weiter ausbauen und für jedes Jahr eigene thematische Schwerpunkte setzen.“

Weitere Informationen:

http://www.bistum-speyer.de/unterstuetzung-fuer-aktive/bibelpastoral/

http://kloster-neustadt.de/bildungshaus/veranstaltungen/

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s