Website zur Tour des Flüchtlingsboots online

Erzbistum Köln – Mahnmal zum Flüchtlingssterben – Programme vor Ort

ohne-titel

Köln. Die Website zur Tour des Flüchtlingsboots, das 2016 Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki zu Fronleichnam als Altar diente, ist online gegangen. Die Stationen des Boots im Erzbistum Köln inklusive Hinter­grundinformationen, Begleitprogrammen sowie praktischen Materialien wie eine „Handreichung für Projekte rund um das Boot“ finden sich auf der laufend aktualisierten Website www.fluechtlingsboot.info

Als Mahnmal für das zehntausendfache Ertrinken im Mittelmeer trat der hölzerne Kahn vom Kölner Dom aus undunter der Überschrift „Alle in einem Boot“ seine Reise durch die Diözese an. Gemeinden, Schulen und andere Einrichtungen wurden eingeladen, das Boot für einige Zeit auf­zunehmen. Kardinal Woelki erläuterte: „Ich bin mir sicher, dass die direkte, unmittelbare Konfrontation mit dem Schiff helfen kann, zu verstehen, wel­che Not die Menschen an Bord durchlitten haben.“ Das Erzbistum unter­stützt zugleich die Seenotrettung Migrant Offshore Aid Station (MOAS), die Menschen auf der Flucht im Mittelmeer vor dem Ertrinken bewahrt. (pek170302-nau)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s