Missbrauch. Horrornachricht aus Australien

Jobo72's Weblog

Rund ein Viertel der 24 Millionen Australier ist katholisch. Es gibt in Australien also etwa 6 Millionen Katholiken. Das ist nicht viel, und Australien zählt auch nicht unbedingt zu den ganz großen Hochburgen des Katholizismus – trotz des Weltjugendtags in Sydney 2008.

Nun aber gerät die Kirche Australiens in die Schlagzeilen – und das sind keine angenehmen. Eine Erhebung der nationalen Missbrauchskommission ergab, dass im Zeitraum 1950 bis 2009 insgesamt 4.444 Kinder von Ordensangehörigen und Priestern missbraucht wurden. Jeder 14. Priester sei damit in Fälle sexuellen Missbrauchs verwickelt, über 1000 Einrichtungen seien betroffen gewesen.

Das ist eine Horrornachricht, die selbst die schlimmsten Erwartungen noch übertrifft. Bisher sind aus Australien vor allem Einzelfälle von sexuellem Missbrauch im Raum der Kirche bekannt geworden. Dass es Missbrauch – von anzüglichen Bemerkungen über unerwünschte Berühungen bis hin zu Vergewaltigungen -, in diesem Umfang über einen derart langen Zeitraum in Ordensgemeinschaften und Gemeinden geben konnte…

Ursprünglichen Post anzeigen 227 weitere Wörter

Advertisements

2 Gedanken zu “Missbrauch. Horrornachricht aus Australien

  1. Dies zeigt nur eines, die katholische Kirche muss aus ihrem Mittelalter heraus, das heißt für mich weg mit dem Zölibat, weg mit dem Thema Priester dürfen nicht heiraten, erstens würden sich dann vieles verbessern, und vor allem wären damit einigen von vorneherein der Sinn genommen sich an kindern zu vergreifen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s