Gemeinsame Presseerklärung über die Begegnung des Präsidiums der SPD mit dem Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)

Hannover (ots) – Das Präsidium der SPD unter der Leitung des SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel und Mitglieder des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) unter der Leitung des Ratsvorsitzenden, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, haben sich heute (23. Januar) im Berliner Haus der EKD zu einem zweistündigen Gespräch getroffen. Hauptthemen waren die Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts in Deutschland und Europa, die Gestaltung der Integration von Flüchtlingen sowie ein Ausblick auf das Reformationsjahr 2017.

SPD und EKD waren sich einig, dass dem Zusammenhalt der Gesellschaft angesichts der aktuellen Herausforderungen in Deutschland und Europa eine besondere Bedeutung zukommt. Landesbischof Bedford-Strohm unterstrich in diesem Zusammenhang die herausgehobene Verantwortung der Parteien für eine freiheitliche demokratische Gesellschaft.

Eine herausragende Aufgabe der kommenden Jahre bleibt nach Auffassung der Gesprächsteilnehmer die Integration von Flüchtlingen. Dabei sei die Mitwirkung aller gesellschaftlichen Kräfte gefordert. Kirche und SPD zeigten sich dankbar für das Engagement hunderttausender Ehrenamtlicher. Es bleibe ein Gebot der Humanität, Menschen in einer konkreten Notsituation Hilfe zu leisten und ihr Leben zu schützen.

Sowohl der SPD-Parteivorsitzende Sigmar Gabriel als auch Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm unterstrichen die besondere Bedeutung, die dem Jahr 2017 durch das 500. Jubiläum der Reformation zukommt. Die religiösen, gesellschaftlichen, politischen und kulturellen Auswirkungen der Reformation hätten die Weltgeschichte bis heute mitgeprägt.

Mit dem Reformationsjubiläum 2017 soll national und international an diesen Beitrag erinnert werden.

Nach dem offenen und konstruktiven Gespräch wurde verabredet, den bewährten Austausch zwischen dem Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland und dem Präsidium der SPD regelmäßig fortzusetzen.

 

An dem Gespräch nahmen teil:

EKD:

Heinrich Bedford-Strohm (Ratsvorsitzender, Landesbischof Ev.-Luth Kirche in Bayern) Markus Dröge (Bischof Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz) Kirsten Fehrs (Bischöfin im Sprengel Hamburg und Lübeck der Ev.-Luth. Kirche in Norddeutschland) Kerstin Griese (Mitglied des Rates der EKD / s. auch SPD) Jacob Joussen (Mitglied des Rates der EKD) Volker Jung (Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau) Thomas Rachel (Mitglied des Rates der EKD) Irmgard Schwaetzer (Präses der Synode der EKD) Martin Dutzmann (Bevollmächtigter des Rates der EKD bei der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union) Stephan Iro (Stellvertreter des Bevollmächtigten des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) bei der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union) Katrin Hatzinger (Leiterin der Dienststelle Brüssel des Bevollmächtigten der SPD) Ulrich Anke (Präsident des Kirchenamtes der EKD) Horst Gorski (Vizepräsident und Leiter des Amtes der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands, VELKD)

SPD:

Sigmar Gabriel (Parteivorsitzender, Vizekanzler, Bundesminister f. Wirtschaft u. Energie) Hannelore Kraft (Stellv. Parteivorsitzende, Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen) Manuela Schwesig (Stellv. Parteivorsitzende, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend) Katarina Barley (SPD-Generalsekretärin, MdB) Dietmar Nietan (SPD-Schatzmeister, MdB) Martin Schulz (Europabeauftragter der SPD, Präsident des Europ. Parlaments a.D., MdEP) Juliane Seifert (SPD-Bundesgeschäftsführerin) Thomas Oppermann (Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion) Ute Vogt (Mitglied des SPD-Präsidiums, stellv. Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion) Kerstin Griese (Mitglied d. SPD-Bundesvorstandes, Sprecherin d. Arbeitskreises Christinnen und Christen in der SPD, Vorsitzende des Bundestags-Ausschusses für Arbeit und Soziales) Wolfgang Thierse (Sprecher des Arbeitskreises Christinnen und Christen in der SPD, Bundestagspräsident a.D.) Christin Lamprecht (Erste Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Bundestagsfraktion)

Quelle: Pressestelle der EKD, Carsten Splitt 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s