„Fürchtet euch nicht!“

Bischof Heinrich Timmerevers in der Dresdner Kathedrale, Weihnachten 2016

160509-timmerevers-250Dresden, 25.12.2016: „Unfassbar“ seien die Ereignisse von Berlin, greift Bischof Heinrich Timmerevers in seiner Weihnachtspredigt den Terroranschlag auf einen Weihnachtsmarkt am vergangenen Montag, 19. Dezember, auf. „Befürchtet haben wir es immer schon; wir haben gehofft, dass wir davon verschont bleiben würden. Und nun ist es doch passiert!“

Bischof Heinrich lädt ein zum Gebet für die Opfer und für die Trauernden, aber auch „für uns selbst, dass wir uns nicht verwirren lassen, blinde Menschenverachtung nicht mit Menschenverachtung und Hass nicht mit Hass beantworten“.

Darum feierten die Christen dennoch Weihnachten – „weil wir uns durch Menschenverachtung und Hass nicht einschüchtern lassen, weil wir uns durch diese rohe Gewalt nicht in Angst und Schrecken jagen lassen wollen. Der Terrorismus will uns das Fürchten lehren! Wenn wir Weihnachten feiern, dann bezeugen wir, die Botschaft der Engel ist stärker: ‚Fürchtet euch nicht! Heute ist euch der Retter, der Heiland geboren. Er ist der Messias, der Herr‘ (vgl. Lk 2, 10-11).“

Nicht nur die schrecklichen Terror-Ereignisse seien „unfassbar“, sondern auch Weihnachten: „Ein unfassbares Geheimnis! Gott wird Mensch, einer von uns! Gott nimmt Menschengestalt an, stellt sich an die Seite der Menschen“, so der Bischof. Dies sei „ein unfassbares Geheimnis! Das erahnt man nur, im Glauben, dass Gott Liebe ist! Einen Gott, der im Tiefsten seines Wesens nicht Liebe ist, kann ich mir nicht vorstellen. Gott ist die Liebe! Das ist eine die Welt verwandelnde Botschaft!“

Das Weihnachtsfest führe hinein „in das unfassbare Geheimnis Gottes“, lasse „erahnen, was Liebe ist und wie diese Liebe das Leben verändern kann“, führt Bischof Heinrich aus.

Quelle: http://www.bistum-dresden-meissen.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s