Aussendungsgottesdienst der Sternsinger im Erzbistum Berlin: Gemeinsam für Gottes Schöpfung

Am 27. Dezember 2016 feiern kleine Königinnen und Könige den Start der 59. Aktion Dreikönigssingen.

20161215sternsingerkoch

Hunderte Sternsinger bereiten sich in Berlin, Brandenburg und Vorpommern auf das Dreikönigssingen vor. Unter dem Leitwort „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam für Gottes Schöpfung in Kenia und weltweit“ werden sie als Heilige Drei Könige mit dem Kreidezeichen „C+M+B“ den Segen „Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen bringen. Traditionell wird die Aktion Dreikönigssingen durch einen bistumsweiten Aussendungsgottesdienst eröffnet. In diesem Jahr laden die Organisatoren gemeinsam mit Erzbischof Dr. Heiner Koch die Königinnen und Könige, deren Begleitpersonen und alle Interessierten nach Berlin-Neukölln ein:

Bistumsweiter Aussendungsgottesdienst der Sternsinger
Dienstag, 27. Dezember 2017 um 15:30 Uhr
Katholische Kirchgemeinde St. Dominicus (Berlin-Neukölln)
Lipschitzallee 74, 12353 Berlin

Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle Teilnehmenden zum bunten Programm eingeladen. Viele Aktionen rund um das Thema Klimawandel sind geplant wie ein Sternsinger-Quiz, die Vorführung des aktuellen Sternsinger-Films oder die Präsentation einer Bilderausstellung. Gemeinsam werden die Gruppen ein großes Puzzle erstellen und damit ihren Hoffnungen, Wünschen und Forderungen Ausdruck verleihen.

Mit ihrem Motto „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam für Gottes Schöpfung in Kenia und weltweit“ machen die Sternsingerinnen und Sternsinger überall in Deutschland auf die Folgen des Klimawandels aufmerksam. In weiten Teilen der Welt leiden Menschen unter den Veränderungen der klimatischen Bedingungen, die in manchen Regionen Kenias für eine extreme Trockenheit sorgen. Ausbleibender Regen entzieht den Menschen dort ihre Lebensgrundlagen.

Rückblick – Das Sternsingen im Erzbistum Berlin 2016:
Im Erzbistum Berlin haben sich in der letzten Saison 117 Gemeinden und Gruppen am Sternsingen beteiligt. Zwischen Rügen, Fläming, Prignitz und der Oder wurden insgesamt 353.729,28 Euro gesammelt. Insgesamt waren knapp 2.200 Kinder mit ca. 650 Begleitpersonen beim Sternsingen unterwegs.

Träger der bundesweiten Aktion sind das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). In Zusammenarbeit mit Verantwortlichen aus den 27 deutschen Diözesen bereiten die Träger die Aktion mit einem jährlich wechselnden Leitwort, einem Beispielland und einem passenden Aktionsplakat vor. Über Informationen, Spiele und Aktionsvorschläge zu Beispielland und Motto lernen Kinder in Deutschland die Lebenssituation von Gleichaltrigen in den Ländern der so genannten Dritten Welt kennen und können so die Zusammenhänge in der „Einen Welt“ verstehen. Auf diese Weise erfahren sie, dass der Einsatz für eine gerechte Welt sinnvoll ist und Spaß macht. Im Dezember 2015 wurde das „Sternsingen“ in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s